Das Blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen 2001 @ die naTo, Leipzig [19. Juni]

Das Blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen 2001


194
19.
Juni
19:30 - 21:30

 Facebook-Veranstaltungen
die naTo
Karl-Liebknecht-Straße 46, 04275 Leipzig, Germany
Das Dokumentationsprojekt chronik.LE (chronikLE.org) und die Cinémathèque Leipzig e.V. laden zur Filmvorführung „Das Blinde Auge – ein Todesfall in Thüringen 2001“ und anschließendem Gespräch über rechte Morde mit dem Regisseur Jan Smendek am 19.06.2018 um 19:30 in die Nato (Karl-Liebknecht-Str. 48, 04275 Leipzig) ein.

Das Blinde Auge – Ein Todesfall in Thüringen 2001
Axel U. wurde in der thüringischen Kleinstadt Bad Blankenburg am 24. Mai 2001 von einem stadtbekannten Neonazi brutal getötet. Doch Polizei, lokale Medien und Stadtpolitik tun sich schwer damit, dies als Tat eines gewalttätigen Neonazis einzuordnen. Weil Axel U. auch für sie am Rande der Gesellschaft stand? Durch monatelange Recherchen wurde der Fall erneut aufgerollt, Akten der Sicherheitsbehörden durchforstet und mit Angehörigen und Zeitzeug*innen gesprochen. Dabei kam heraus, wie unfassbar viel die Geheimdienste und Polizeien eigentlich schon damals wussten. Besonders brisant: Der Täter kommt aus einem Umfeld, aus denen auch die späteren NSU-Terroristen stammen. Trotzdem: Den Fall halten die Behörden bis heute nicht für eine neonazistische Gewalttat.

Rechte Morde in Leipzig
Seit 1990 zählt die Amadeu-Antonio-Stiftung mindestens 184 Todesopfer “rechter Gewalt” in Deutschland. In Leipzig wurden mindestens acht Menschen Opfer rechts-motivierter Gewalt; hinzu kommen zwei Verdachtsfälle. Damit weist Leipzig im bundesweiten Vergleich die zweithöchste Zahl an rechtsmotivierten Morden auf. Auch in Leipzig zeigten sich bei der rechtlichen, polizeilichen und gesellschaftlichen Aufklärung eklatante Lücken. Im Anschluss an die Filmvorführung wollen wir zusammen mit dem Regisseur Jan Smendek über die Aufklärung rechter Morde sprechen und an die Opfer der rechten Morde in Leipzig erinnern.

Jan Smendek ist Regisseur des Films »Das blinde Auge – ein Todesfall in Thüringen«. 2004 gehörte er zu den Gründern des Erfurter Videokollektivs »Filmpiratinnen und Filmpiraten«. Das Projekt hatte gemeinsam mit Ezra, der mobilen Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen, den Film erstellt.

Eine Kooperation von chronik.LE und der Cinémathèque Leipzig e.V. Eintritt auf Spendenbasis.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.

Die nächsten Veranstaltungen @ die naTo:

Show der tanzenden Füße, Die tendance-Kids+Teens-Tanzgala 2018
die naTo
Jungle World präsentiert: Festival der Demokratie
die naTo
Jazzclub Live: HMT-Bigband
die naTo
Háwar – Meine Reise in den Genozid + Filmgespräch
die naTo
Magic Monday (am Mittwoch!)
die naTo
Plattenbörse
die naTo
Augenblicke – Gesichter einer Reise
die naTo
The Pearl of Africa – Perla Afryki
die naTo
120 BPM + Gäste
die naTo
Impro Motel - Turbine und Gäste
die naTo
Das Labor - Eine improvisatorische Entdeckungsreise
die naTo
Carolin No - 11 Years of November (Jubiläumstour)
die naTo

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Leipzig :

THINK OPEN AIR 2018
TH!NK? OPENAIR
Leipziger Kebab Festival | 2018
Leipzig 0341
Highfield Festival 2018
Störmthaler See
Weed & Chill Open Air ❤︎ Leipzig
Johannapark
Holi Festival of Colours 2018 | Leipzig
Bruno-Plache-Stadion
The African Market | Streetfood & Nightmarket ☾
Leipzig 0341
Seifenblasenflashmob Leipzig 2018
Feine Sahne Fischfilet - Alles auf Rausch - Open Air Leipzig
Parkbühne im Clara Zetkin Park
Guns N’ Roses | Leipzig
Leipziger Festwiese
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!